Mp3s

Lyrics


Sheetmusic
Robert Schumann   Opus 29

3 Gedichte op. 29

Poem 1840.

Vocal quartets with piano.

Get hard-to-find cd's at ArkivMusic
Buy sheetmusic for this work at SheetMusicPlus
For more information and translations of these texts see The Lied and Art Song Texts Page

[1, 2, 3]

1. Ländliches Lied

Author(s): Emanuel von Geibel

 Und wenn die Primel schneeweiß blickt
 am Bach aus dem Wiesengrund,
 wenn die Kirschblüt nickt 
 und die Vöglein pfeifen im Wald allstund:
 da flickt der Fischer das Netz in Ruh,
 denn der See liegt heiter im Sonnenglanz;
 da sucht das Mädel die Schuh
 und schnürt das Mieder sich eng zum Tanz,
 und denket still,
 ob der Liebste nicht kommen will.

 Es klingt die Fiedel, es brummt der Baß
 der Dorfschulz sitzet im Schank beim Wein,
 die Tänzer drehn sich ohne Unterlaß 
 im Abendschein.
 Und geht's nach Haus um Mitternacht,
 Glüh-Würmchen trägt das Laternchen vor;
 da küßt er sein Dirnel sacht
 und sagt ihr leis ein Wörtchen ins Ohr,
 und sie denken beid':
 o du selige fröhliche Maienzeit!

2. Lied

Author(s): Emanuel von Geibel

 In meinem Garten die Nelken
 mit ihrem Purpurstern
 [sie]1müssen nun alle verwelken,
    denn du bist fern.

 Auf meinem Herde die Flammen
 die ich bewacht so gern,
 sanken in Asche zusammen,
    denn du bist fern.

 Die Welt ist mir verdorben,
 mich grüßt nicht Blume nicht Stern,
 mein Herz ist lange gestorben,
    denn du bist fern.

3. Zigeunerleben

Author(s): Emanuel von Geibel

 Im Schatten des Waldes, im Buchengezweig,
 da regt's sich und raschelt und flüstert zugleich.
 Es flackern die Flammen, es gaukelt der Schein
 um bunte Gestalten, um Laub und Gestein.
 
 Da ist der Zigeuner bewegliche Schaar
 mit blitzendem Aug' und mit wallendem Haar,
 gesäugt an des Niles geheiligter Flut,
 gebräunt von Hispaniens südlicher Glut.
 
 Um's lodernde Feuer in schwellendem Grün,
 da lagern die Männer verwildert und kühn,
 da kauern die Weiber und rüsten das Mahl,
 und füllen geschäftig den alten Pokal.
 
 Und Sagen und Lieder ertönen im Rund,
 wie Spaniens Gärten so blühend und bunt,
 und magische Sprüche für Not und Gefahr
 verkündet die Alte der horchenden Schaar.
 
 Schwarzäugige Mädchen beginnen den Tanz.
 Da sprühen die Fackeln im rötlichen Glanz.
 Es lockt die Guitarre, die Cymbel klingt.
 Wie wild und wilder der Reigen sich schlingt!
 
 Dann ru'hn sie ermüdet von nächtlichen Reih'n.
 Es rauschen die Buchen in Schlummer sie ein.
 Und die aus der glücklichen Heimat verbannt,
 sie schauen im Traume das glückliche Land.
 
 Doch wie nun im Osten der Morgen erwacht,
 verlöschen die schönen Gebilde der Nacht,
 es scharret das Maultier beig Tagesbeginn,
 fort zieh'n die Gestalten, wer sagt dir wohin?


Our dream: to make the world's treasury of classical music accessible for everyone.
Help us with donations or by making music available!


Contact us     Privacy policy     Language:

Looking for classical mp3 downloads? We index the free-to-download classical mp3s on the internet.
©2016 Classic Cat - the classical mp3 and video directory. All rights reserved.
   

privacy policy