Mp3s

Lyrics


Sheetmusic
Robert Schumann   Opus 90

6 Gedichte und Requiem op. 90

Requiem 1850. Time: 17'30.
Get hard-to-find cd's at ArkivMusic
Buy sheetmusic for this work at SheetMusicPlus
For more information and translations of these texts see The Lied and Art Song Texts Page (1, 2, 3, 4, 5, 6, 7)

[1, 2, 3, 4, 5, 6, 7]

1. Lied eines Schmiedes

Author(s): Nikolaus Lenau

 Fein Rößlein,
 Ich beschlage dich,
 Sei frisch und fromm,
 Und wieder komm!

 Trag deinen Herrn
 Stets treu dem Stern,
 Der seiner Bahn
 Hell glänzt voran.

 Trag auf dem Ritt
 Mit jedem Tritt
 Den Reiter du
 Dem Himmel zu!

 Nun Rößlein,
 Ich beschlage dich,
 Sei frisch und fromm,
 Und wieder komm!

2. Meine Rose

Author(s): Nikolaus Lenau

 Dem holden Lenzgeschmeide,
 Der Rose, meiner Freude,
 Die schon gebeugt und blasser
 Vom heißen Strahl der Sonnen,
 Reich' ich den Becher Wasser
 Aus dunklem, tiefem Bronnen.

 Du Rose meines Herzens!
 Vom stillen Strahl des Schmerzens
 Bist du gebeugt und blasser;
 Ich möchte dir zu Füßen,
 Wie dieser Blume Wasser,
 Still meine Seele gießen!
 Könnt' ich dann auch nicht sehen
 Dich freudig auferstehen.

3. Kommen und Scheiden

Author(s): Nikolaus Lenau

 So oft sie kam, erschien mir die Gestalt
 So lieblich wie das erste Grün im Wald.

 Und was sie sprach, drang mir zum Herzen ein
 Süß wie des Frühlings erstes Lied im Hain.

 Und als Lebwohl sie winkte mit der Hand,
 War's, ob der letzte Jugendtraum mir schwand.

4. Die Sennin

Author(s): Nikolaus Lenau

 Schöne Sennin, noch einmal
 Singe deinen Ruf ins Tal,
 Daß die frohe Felsensprache
 Deinem hellen Ruf erwache!

 Horch, o Sennin, wie dein Sang
 In die Brust den Bergen drang,
 Wie dein Wort die Felsenseelen
 Freudig fort und fort erzählen!

 Aber einst, wie alles flieht,
 Scheidet du mit deinem Lied,
 Wenn dich Liebe forbewogen,
 Oder dich der Tod entzogen.

 Und verlassen werden stehn,
 Traurig stumm herübersehn
 Dort die grauen Felsenzinnen
 Und auf deine Lieder sinnen.

5. Einsamkeit

Author(s): Nikolaus Lenau

 Wildverwachs'ne dunkle Fichten,
 Leise klagt die Quelle fort;
 Herz, das ist der rechte Ort
 Für dein schmerzliches Verzichten!

 Grauer Vogel in den Zweigen,
 Einsam deine Klage singt,
 Und auf deine Frage bringt
 Antwort nicht des Waldes Schweigen.

 Wenn's auch immer Schweigen bliebe,
 Klage, klage fort; es weht,
 Der dich höret und versteht,
 Stille hier der Geist der Liebe.

 Nicht verloren hier im Moose,
 Herz, dein heimlich Weinen geht,
 Deine Liebe Gott versteht,
 Deine tiefe, hoffnungslose!

6. Die dunklen Wolken hingen

Author(s): Nikolaus Lenau

 Die dunklen Wolken hingen
 Herab so bang und schwer,
 Wir beide traurig gingen
 Im Garten hin und her.

 So heiß und stumm, so trübe
 Und sternlos war die Nacht,
 So ganz wie unsre Liebe
 Zu Tränen nur gemacht.

 Und als ich mußte scheiden
 Und gute Nacht dir bot,
 Wünscht' ich bekümmert beiden
 Im Herzen uns den Tod.

7. Requiem

Author(s): Anonymous/Unidentified Artist

 Ruh' von schmerzensreichen Mühen
 Aus und heißem Liebesglühen!
 Der nach seligem Verein
 Trug Verlangen,
 Ist gegangen
 Zu des Heilands Wohnung ein.

 Dem Gerechten leuchten helle
 Sterne in des Grabes Zelle,
 Ihm, der selbst als Stern der Nacht
 Wird erscheinen,
 Wenn er seinen
 Herrn erschaut im Himmelspracht.

 Seid Fürsprecher, heil'ge Seelen!
 Heil'ger Geist, laß Trost nicht fehlen.
 Hörst du? Jubelsang erklingt,
 Feiertöne,
 Darein die schöne
 Engelsharfe singt:

 Ruh' von schmerzenreichen Mühen
 Aus und heißem Liebesglühen!
 Der nach seligem Verein
 Trug Verlangen
 Ist gegangen
 Zu des Heilands Wohnung ein.


Our dream: to make the world's treasury of classical music accessible for everyone.
Help us with donations or by making music available!


Contact us     Privacy policy     Language:

Looking for classical mp3 downloads? We index the free-to-download classical mp3s on the internet.
©2016 Classic Cat - the classical mp3 and video directory. All rights reserved.